Dentalnews

Zahnbürsten im Vergleich

Reinigt die Elektrozahnbürste meine Zähne besser als eine Handzahnbürste?

Nicht unbedingt. Es kommt vor allen Dingen auf die richtige Putztechnik an. Die Zähne sollten schonend und mindestens zwei Minuten von allen Seiten geputzt werden. Egal ob manuell oder elektrisch. Allerdings bieten elektrische Zahnbürsten den Vorteil, dass diese die richtige Anwendung unterstützen und nach zwei Minuten ein Signal geben.

Hart oder weich - welche Borsten sollte ich wählen?

Zunächst sollten die äußeren Borsten etwas länger als die inneren und das Bürstenfeld eingewölbt sein, da die Zahnflächen nicht eben, sondern bauchig gewölbt sind. Harte Borsten reinigen am gründlichsten, verletzten aber häufiger das Zahnfleisch. Der größte Fehler ist, das zu feste gedrückt und geputzt wird. Ein leichter Druck reicht aus. Unabhängig von der Härte sollten die Borsten abgerundet sein, Naturborsten sind zu scharfkantig.

Putze ich wirklich schon 2 Minuten?

Das Zähneputzen wird oft als lästig empfunden. Schnell wird über jeden Zahn gehuscht und schon wird die Zahnbürste wieder in den Becher gestellt. Das waren doch bestimmt fast zwei Minuten, denken sich die meisten. Doch das Gefühl täuscht. Im Schnitt wird mit einer Handzahnbürste nur 46 Sekunden geputzt! Also besser eine Sanduhr aufstellen oder die elektrische Bürste wählen. Womit geputzt wird, ist letztlich nicht so entscheidend wie die Zeit und Technik. Und das regelmäßig morgens und abends.

Zurück

Wir sind spezialisiert auf Implantologie und ästhetische Zahnmedizin